Schaut bitte mal auf waehlbar2021.de und macht mit! Da wird deutlich, wer es ernst meint mit dem Klimaschutz und wer nur Sonntags-Reden hält!

#wählbar2021 fordert alle Kandidat*innen für den 20. Deutschen Bundestag auf, öffentlich zu bewerten, für welche Klimaschutzmaßnahmen sie sich im Falle ihrer Wahl verbindlich einsetzen werden, für welche unter Vorbehalt und für welche nicht. Dadurch soll das Thema „Klima“ auch zum zentralen Thema auf Wahlkreisebene werden!

Sucht euch eine Kandidatin oder einen Kandidaten aus und prüft, ob bzw. wie sie/er sich zu konkreten Klimaschutzmaßnahmen äußert: Mit ja, bedingt, nein oder keine Angaben. Wenn sie/er zu vielen Maßnahmenvorschlägen nicht äußert, könnt Ihr ihr/ihm eine Email schreiben mit der Aufforderung, die Abstimmung zu vervollständigen. Oder ggf. mit der Aufforderung, sich überhaupt an der Abstimmung zu beteiligen. 

Die Eingaben der Kandidat*innen werden für alle Besucher*innen von www.wählbar2021.de und alle Wählende sichtbar.

Wählende können dann am 26.9.2021 entscheiden, wer wählbar ist und wer nicht. 

Die Maßnahmenvorschläge findet Ihr hier https://waehlbar2021.de/massnahmenpakete/

Was kann sonst getan werden?

Als Botschafterin mit einem Zitat und einem Photo die Initiative unterstützen –  hier bequem hochzuladen

 Botschafter*innen sind bereits viele Bürger*innen aus verschiedenen Bereichen. „Großmutter sein“ ist dabei ein extrem wichtiger Bereich, denn es geht um die Zukunft unserer Enkelkinder!

Vielen Dank für Eure/Deine Unterstützung! Und bitte weiterleiten an eure Netzwerke und Bekanntenkreise!